Basler Zeitung: «Es ist eine Schweinerei, dass es uns braucht»

„Haben wir die Informationen gesammelt, kontaktieren wir die zuständigen Behörden und erbitten die Rettung. Wir bleiben mit dem Anrufer in Kontakt und vermitteln zwischen Rettungsbehörden und den Flüchtlingen. Wenn die Rettung nicht oder zu langsam anläuft, versuchen wir Druck zu machen. Wir intervenieren auch, wenn der Grenzschutz die Flüchtlinge nach der Rettung illegal nach Nordafrika oder in die Türkei abschieben will.“

External Link: Basler Zeitung: «Es ist eine Schweinerei, dass es uns braucht»
// include wp-footer wg cookies